An-/Abmelden

Suche

Externe Orni News

Ein Vogelbeobachterblog (momentan Elternpause)

Ornithologische Beobachtungen in Rheinland-Pfalz

Daniel Laux

Daniel Laux

Daniel Laux hat noch keine Informationen über sich angegeben

Beobachtungen der letzten Tage

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Braunkehlchen:

An der Seenplatte bei Dreifelden waren 2 Paare anwesend. Eines davon hatte 3 Junge, welche munter gefütterte wurden.

Bei Dahlen und Zehnhausen konnten 2 Männchen gesichtet werden.

In den Eisenbachwiesen hielten 3 Paare und 2 einzelne Männchen ihre Reviere.

 

Schwarzkehlchen:

Im Südteil des Dreifelder-Weihers ein Männchen welches einen Jungvogel versorgte.

 

Schwarzstorch:

Am Freitag im Gebiet um den Watzenhahn insgesamt 5!!! adulte Schwarzstörche.

Zuerst war auf einer Wiese nur ein Ex. zu sehen, welches dann mit seinem Partner den Standort wechselte. Etwas später auf einer anderen Wiese standen 4 Störche paarweise beisammen, sonnten sich und suchten ab und zu nach Nahrung. Nach ca. 20min. stieg ein Pärchen auf, schraubte sich in der Thermik in die Höhe und flog erst unentschlossen, dann zielstrebig davon. Während der Phase des Thermikkreisens, gesellte sich ein fünfter adulter Storch hinzu. (Wobei nach kurzem wiederholten Augenreiben die beiden anderen Störchen noch auf der Wiese standen. Hier wurden wohl zu fünft "Neuigkeiten" ausgetauscht..)

 

Steinkauz

Ein adulter Vogel in der Nähe von Zehnhausen.

 

Weitere Beobachtungen:

- Am Donnerstag konnten widerum 2 gemeinsam fliegende Schwarzstörche einmal morgens und einmal am Nachmittag an der Seenplatte beobachtet werden.

- In den Eisenbachwiesen, am Tag der Braunkehlchenbeobachtungen konnten im größten Teil des Gebiets nur vier Sumpfrohrsänger festgestellt werden. Daneben keine Schwarzkehlchen-Beobachtung. (Näheres siehe Tagesliste ornitho.de)

4 singende Wiesenpieper konnten um den Wölferlinger-Weiher bzw. Schwengersberg bei Wölferlingen festgestellt werden. Zusätzlich ein fütternder Wiesenpieper mit einem Jungen

- Den Baumpiepern scheint es besser als ihren Verwandten zu gehen. Sie scheinen annähernd verbreitet aber noch nicht häufig zu sein.

- In den Eisenbachwiesen dazu noch 1 singender Feldschwirl, 1 männlicher Neuntöter und 2 indirekte Nachweise (Kotspuren) der Wasseramsel an den zwei bekannten Stellen.

 

Gruß, Daniel Laux

Markiert in: WW
Aufrufe: 1355 Weiterlesen

Dreifelder Weiher

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Gestern am Dreifelder Weiher zu beobachten:

 

1 Weißbart-Seeschwalbe

0,1 Braunkehlchen

1,0 Neuntöter

3,0 Rohrammern

2 Rothalstaucher (einer davon rufend)

 

Außerdem einige Schwarzhals- und Haubentaucher, sowie ein Zwergtaucher.

 

Vorige Woche waren neben der Weißbartseeschwalbe auch noch Zwergmöwen anwesend.

 

Gruß, Daniel Laux

Markiert in: WW
Aufrufe: 1355 Weiterlesen

Beobachtungen im Kreis Altenkirchen

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Hallo zusammen,

ich konnte gestern um 08.30 Uhr zwischen Altenkirchen und Kroppach aus dem Auto heraus in einem Baumbestand an der Straße entlang der dort verlaufenden Schienen 1 adulte männliche Kornweihe beobachten. Diese saß in halber Höhe auf einem Seitenast.

Außerdem sang 1 Gartenrotschwanz (09.30 Uhr) dauerhaft bei Burbach (Nähe Selbach-Sieg).

Gruß, Daniel Laux

Markiert in: AK
Aufrufe: 1004 Weiterlesen

Nachmeldung - Hirschberg

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Am 02.05.12 zwischen 22:20-22:35 Uhr rief noch 1 Waldohreule vermutlich aus dem kleinen Nadelholzbestand in Dorfnähe.

 

Gruß, Daniel Laux

Markiert in: Ems
Aufrufe: 1272 Weiterlesen

Feldlerche, Teichrohrsänger & Co

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Die Feldlerchen-Kartierung im ca. 2,5Km langen und 400m breiten Gebiet (zwischen Meudt, Wallmerod und Rupach-Goldhausen) am 27.04.12 zusammen mit Georg Fahl erbrachte folgendes Ergebnis:

Nach noch verhaltenem Beginn verstärkte sich die Gesangsaktivität je weiter es auflockerte zunehmend. Am Ende standen 126 singende Feldlerchen-Männchen zusammengenommen auf den Zählern.
Wahrscheinlich waren es eher mehr als weniger, da aufgrund der Größe des Gebiets und der umliegenden kleineren Wiesen- u. Feldbereiche die nicht begangen wurden mit zusätzlichen Brutpaaren / Revierpaaren gerechnet werden kann.

Nebenbeobachtungen:

Steinschmätzer: 5,3
Braunkehlchen: 3,2 + 2 weitere (aufgrund Entfernung Geschlecht nicht bestimmbar)
Wiesenschafstelze: 3,1 + 2 weitere überfliegend
Wiesenpieper: mind. 8
Baumpieper: mind. 5
Gartenrotschwanz: 0,1
Kuckuck: 1 rufend
Dorngrasmücke: 1,0

Am Wölferlinger-Kopf der 1. "richtig"  singende Waldlaubsänger.

 

Am 30.04.12 flog bei Heuzert 1 Schwarzstorch zur Nachrungssuche an die Nister. Am Nachmittag sang, jetzt auch in Hirschberg, die 1. Klappergrasmücke.

 

Am 02.05.12  sind rund um die Seenplatte folgende Beobachtungen erwähnenswert:

Haidenweiher: 1 Kuckuck
Wölferlinger-Weiher: 1 Kuckuck
Dreifelder-Weiher: 1 Kuckuck

Leider ohne Sichtbeobachtung.

Außerdem am Dreifelder-Weiher (Nordteil) mein 1. singender Teichrohrsänger. Ein heftiger Revierkampf bei den Zwergtauchern, mit welchem sie 2 nach Nahrung suchende Paare Schwarzhalstaucher aus der Ruhe brachten. Die übrigen Schwarzhals- u. Haubentaucher ruhten in der Mitte des Sees. Vom Rothalstaucher zumindest im Nordteil keine Spur. Dafür konnte 1 Flussuferläufer beobachtet werden. Außerdem 1 rufende Gebirgsstelze.

Rund um den Schwengersberg bis runter zum Wölferlinger-Weiher ergab die Feldlerchen-Kartierung folgendes:

Feldlerche: 17 singende Männchen (vermutlich, 17-25 RP, Wetterbedingungen nicht optimal)
Wiesenpieper: 5 (wenige singend, meistens rufend im Gebiet)
Baumpieper: 6 (teils singende Männchen, aber auch rufend)
Dorngrasmücke: 1,0 (warnendes, zuvor singend)

 

Viele Grüße,

Daniel Laux

Markiert in: WW
Aufrufe: 1443 Weiterlesen

Beobachtung bei Gebhardshain

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Gestern (24.04.) konnte ich auf dem Weg von Gebhardshain Richtung Burbach fahrend über einer Wiese einen adulten Baumfalken nach Nahrung suchend beobachten.

Über 15 Minuten lang zeigte er was es bedeutet an seinen Lebensraum angepasst zu sein. Mit dem doch schon sehr starken Wind "spielend" suchte er systematisch die sich unter ihm erstreckenden Wiesen ab.

 

Vorgestern, am 23.04. konnten im Gebiet um den Schwengersberg bei Wölferlingen insgesamt 6 Rotmilane dauerhaft bei der (gemeinsamen) Nahrungssuche beobachtet werden.
4 der Rotmilane flogen meistens im Paarflug, zeigten Flugspiele und jagten sich gegenseitig.
1 Tier flog einzeln, ein weiteres saß über längere Zeit in einem Kirchbaum eines nahegelegenen Baumbestandes.

Die übrigen Milane setzten sich in regelmäßigen Abständen dazu. Wobei sie bis auf ein Tier immer paarweise zusammen saßen. Sich allerdings ab und zu gegenseitig aufscheuchten.

 

Gruß, Daniel Laux

 

Markiert in: WW
Aufrufe: 1346 Weiterlesen

Beobachtung Freilingen/Wölferlingen

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Mitbeobachter: Georg Fahl

 

Gestern zwischen 11:15-11:20 Uhr ließ sich ein Schwarzstorch über Freilingen von der Thermik tragen. Nachdem er genügend Höhe gewonnen und den ihn attackierenden Mäusebussard abgeschüttelt hatte, zog er nördlich über Freilingen ab.

Einen (weiteren?!) Schwarzstorch konnte Georg vom Schwengersberg (11:40 Uhr) aus in der Richtung Rothenbach, Brandscheid, Kölbingen hinter dem Wald runter gehen sehen. (Ich war leider zu spät)

Höchstwahrscheinlich ein zweiter Vogel, da der erste uns in der Zwischenzeit nicht überflog oder nochmals auftauchte.

Ein Kolkrabe flog um 10:40 Uhr über den Dreifelder Weiher.

 

Nachdem ich am Abend nochmal den sich über den ganzen Tag immer wieder rund um den Schwengersberg bei Wölferlingen nach Nahrung suchenden Rotmilan beobachtet hatte, konnte ich nahe einem Hagebuttenstrauch und einem Apfelbaum einen männlichen Gartenrotschwanz beobachten.

 

Gruß, Daniel Laux

 

Markiert in: WW
Aufrufe: 1532 Weiterlesen

Beobachtungen im Westerwald

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Eine Türkentaube hielt sich am Mittwoche (11.04.) um 07:30 Uhr in Nentershausen auf.

Heute bei wechselnden Bedingungen aber (rund um die Seenplatte) nicht viel Regen sind folgende Beobachtungen erwähnenswert:

 

Am Moorteich erprobte sich 1 Waldlaubsänger mit den ersten zaghaften Strophen. Gegen die Zilpzalpe und erfreulicher weise (für mich in dieser Woche) die Fitisse konnte er sich gesanglich noch nicht ganz durchsetzen.
Sommer- und Wintergoldhähnchen, sowie ein Paar Kanadagänse auf dem Teich und 1 Wiesenpieper überfliegend konnte(n) gehört/gesehen werden.

Am Dreifelder Weiher sang 1 Mönchsgrasmücke neben den anderen Rückkehrern Zilpzalp und Sommergoldhähnchen.
Lauthals rufend konnte 1 Rothalstaucher vernommen werden. Zwergtaucher (7), Haubentaucher (7) und Schwarzhalstaucher (7) waren (scheinbar gleichstark) vertreten. 2 Rohrammer Männchen, sowie 1 Girlitz Weibchen hielten sich im Bereich des Beobachtungsturms im Schilf/Gras auf. Schnatterenten (4,1) und 1 Silberreiher tummelten sich unter den anderen Vögeln auf dem See (im Nordteil).

Am Haidenweiher überflog ein Kolkrabe erst den Weiher, dann verfolgt von zwei Rabenkrähen die Straße Richtung Dreifelden.
Auf dem Weiher selbst waren u.a. folgenden Arten zu sehen: Krickente (1,0), Löffelente (4,1), Pfeifente (1,2) und  1 Zwergtaucher.

Auf dem Brinkenweiher suchten 4 Zwergtaucher nach Nahrung. Schon auf dem Rückweg zum Auto, begann 1 Kuckuck über ca. 3min immer wieder zu singen/rufen.

 

(Weiteres unter ornitho.de)

 

Viele Grüße

Daniel Laux

 

Markiert in: WW
Aufrufe: 1378 Weiterlesen

Nachmeldung - Beobachtungen WW-Seenplatte

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Am 05.04.12 zwischen 14:30-15:30 Uhr gab es u.a. folgendes zu Beobachten.

 

Am Brinkenweiher 1 weibl. Rohrweihe, die ca. 15 min. in niedrigem weihentypischen Flug immer wieder über die Wasserfläche und das im nördlichen Teil angrenzende Schilfgebiet flog.

Am Postweiher suchten knapp über der Wasseroberfläche fliegend 18 Rauchschwalben und 3 Mehlschwalben nach Nahrung.

 

1 Teichuhn, 1 männl. Löffelente und 3,3 Tafelenten konnten neben 1 Silberreiher am Haidenweiher beobachtet werden.

Am Dreifelder Weiher konnten neben einigen balzenden Haubentauchern auch 1,2 Schnatterenten beobachtet werden,  sowie 1 Pfeifente.
Leider war außer einem rufenden Zwergtaucher, kein Rothalstaucher ohne Spektiv zu entdecken sowie auch noch keine Schwarzhalstaucher.

In mitten des Dreifelder Weihers saßen 3 Kormorane (1ad. 2juv.) auf einem Stein.

 

Gruß, Daniel Laux

Markiert in: WW
Aufrufe: 1297 Weiterlesen

Wacholderdrosseln in Hirschberg

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Heute um 12:45 Uhr war ein Schwarm von ca. 110 Wacholderdrosseln über und auf der Apfelplantage anwesend.

 

Gruß, Daniel Laux

Markiert in: Ems
Aufrufe: 1308

Vögel im Westerwald

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Gestern waren bei beständigem Nieselregen und 6-9 °C u.a folgende Arten zu beobachten bzw. zu hören.

 

Abzweig Weltersburg

Turmfalke (1)

 

Guckheim - NSG

Blaumeise (2), Kohlmeise (3), Gimpel (1), Wacholderdrossel (1) - "rufend", Eichelhäher (3), Elster (2), Eisvogel (1) - "rufend", Mäusebussard (1)

 

Wiesensee

Kohlmeise (14), Blaumeise (10), Weidenmeise (5), Gimpel (6), Erlenzeisig (13,4), Rotkehlchen (3), Amsel (9), Wacholderdrossel (ca. 70), Kleiber (6), Rabenkrähe (8), Elster (1), Graureiher (2), Stockente (mind. 90), Krickente (1), Mäusebussard (2)

- "Wacholderdrossel-Trupp bestätigt u.U. Antonius.K. Beobachtung"

- "bis auf eine Einzige waren keine Krickenten zu sehen"

 

Dreifelder Weiher

("nur von Haus am See aus beobachtet")

Blässhuhn (1), Stockente (6), Turmfalke (1)

 

Hofmannsweiher

Silberreiher (1) - "Richtung Seeburg fliegend"

 

Haiden Weiher

Blaumeise (x), Kleiber (x), Eichelhäher (1) - "rufend"

 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Daniel Laux

 

 

Markiert in: WW
Aufrufe: 1226 Weiterlesen

Die Zählung gestern entlang der Lahn war im Gegensatz zu der morgendlichen Tour durch den Westerwald, was das Wetter angeht um einiges "gemütlicher".

 

Kormoran (73 ad., 14 juv.) - "am Schlafplatz in Altendiez"
                (10)                    -  "an übrigen Abschnitten der Lahn"

Gesamt      (97)

Gänsesäger  (1♂) ! - "Schleusenbereich, „Radweg"- Geilnau / Laurenburg"

Eisvogel (3) - "Balduinstein, Geilnau, Laurenburg"

Zwergtaucher (3) - "Kormoranschlafplatz, Balduinstein, Diez"

Teichhuhn (5 ad., 1 juv.) - "Diez, am Zulauf der Aar"

Höckerschwan (8 ad., 1 juv.)      

Stockente (219)  

Nilgans (9) - "Laurenburg"

Hausgans (3)      

Graureiher (9)

 

 

erwähnenswert:

- sehr viele Zaunkönige zu hören, (kein Gesang, nur Warn-/Kontaktlaut)

- an jeder Ecke Amseln, sowohl ad. als auch juv., (allein 24 Stk., Radweg, Laurenbrug)

 

Gruß, Daniel Laux

Markiert in: Ems
Aufrufe: 1331 Weiterlesen

Gestern am 18.12.11. Trotz des Schneetreibens waren neben den üblichen "Verdächtigen" u.a. folgenden Arten am Wiesensee anwesend:

 

Mitbeobachter: Georg und Benno Fahl

 

Wiesensee

Bergpieper (Trp.), Wiesenpieper (mind. 2), Erlenzeisig (rufend), Weidenmeise (rufend),  Sperber (1), Lachmöwe (11), Bekassine (1)

 

Dreifelder Weiher

"Trompeter"-Gimpel (mind. 1, rufend)

 

- "Außerdem ein immer wieder über der Wasserfläche rüttelnder Turmfalke."

 

Gruß, Daniel Laux

Markiert in: WW
Aufrufe: 1089 Weiterlesen

Kranichzug / Gabelstein

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Am Samstag den 12.11.11 zwischen 16 - 16.15 Uhr am Gabelstein bei Cramberg. In 6 Zugwellen / Trupps.

 

Kranich  (ca. 1900)

 

Über Staffel / Aul nochmals ca. 80 Kraniche in der Dämmerung.

 

Gruß, Daniel Laux

Markiert in: Ems
Aufrufe: 1401 Weiterlesen

Vogelzug bei Hömberg

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Heute bei eisigem Wind und Temperaturen zwischen 2 und 6 °C, viel Sonne dunstiger / mäßiger Sicht erbrachte die Zählung (07:45 - 10:15 Uhr) folgende Ergebnisse:

 

Buchfink (378)

Erlenzeisig (4)

Stieglitz (4)

Gimpel (13) - "6 + 2,5"

Misteldrossel (8)

Wacholderdrossel (6)

Ringeltaube (303)

Hohltaube (1)

Star (435)

Feldlerche (15)

Wiesenpieper (113)

Baumpieper (1)

Schafstelze (3)

Grünfink (2)

Bluthänfling (6)

Heckenbraunelle (1)

"Am Horizont" (379) - "es kommen folgende Arten in Frage: Buchfink, Bergfink, Wiesenpieper, Baumpieper, event. Drosseln; ohne Spektiv bzw. stärkere Vergrößerung leider nicht zu bestimmen"

Dazu ein über Waldkante fliegender Greifvogel, wahrscheinlich Habicht.

 

Stationär waren folgende Arten vertreten:

Kohlmeise (3), Blaumeise (2), Goldammer (4), Rabenkrähe (3), Eichelhäher (1, rufend), Turmfalke (1), Sperber (1,1), Amsel (5),  Heckenbraunelle (2), Grünspecht (1, rufend), Misteldrossel (2), Bluthänfling (23) - "Sehr gut sichtbar, fast ausschließlich ♀ im 1er Winterkleid, auf Nahrungssuche an den Sonnenblumen und Gräsern."

 

Gruß, Daniel Laux

Markiert in: Ems
Aufrufe: 1356 Weiterlesen