An-/Abmelden

Suche

Externe Orni News

Ein Vogelbeobachterblog

Ornithologische Beobachtungen in Rheinland-Pfalz

Zeige Artikel getaggt mit Rheinland-Pfalz

Bienenfresser 2012

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Hallo liebe birdnet-rlp Gemeinde,

 

die Brutsaison 2012 bei den Bienenfressern neigt sich langsam aber sich dem Ende zu. Momentan sieht es so aus, das in RLP mindestens genau so viele Paare des Bienenfressers gebrütet haben wie 2011. In Zahlen heißt das 105 Paare !!!

Ich möchte Sie bitten , Beobachtungen des Bienenfressers aus diesem oder auch aus den letzten Jahren an uns zu melden, damit man weiter ein genaueres Bild der Art in unserem Bundesland bekommt.

Ferner möchte ich auch nochmals auf unser Artsymposium Bienefresser aufmerksam machen, welches am 20.Oktober ab 9 Uhr in Kerzenheim stattfinden wird. Wir haben Referenten aus ganz Deutschland gewinnen können, welche über Ihre Erfahrungen,Schutzbemühungen usw. berichten werden. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage:

http://www.bienenfresser-rlp.de

Hier kann man auch Beobachtungen der Art melden.  Ich freue michSie im Oktober begrüßen zu dürfen und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

J.Weiß

Koordinator der AG Bienenfresser

Aufrufe: 914 Weiterlesen
Liebe OrnithologInnen in Rheinland-Pfalz,

für die Mehrheit der Beobachter mag es scheinen, dass seit dem Erscheinen des letzten Jahresberichts nicht viel passiert ist, doch der Schein trügt: Hinter den Kulissen wurde viel gearbeitet und organisiert. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Arbeiten sind die Bildung eines Teams zur Erstellung einer Landesavifauna für RLP (bei der Avifauna gibt es bereits erhebliche Fortschritte und über Einzelheiten wird an anderer Stelle ausführlicher berichtet) und die Übertragung der Schriftleitung der Jahresberichte an die GNOR.

Rechtzeitig zum Winteranfang beginnen nun die Arbeiten für einen Doppelbericht (Beobachtungsjahre 2008 und 2009), der dann ab 2010 im gewohnten jährlichen Zyklus fortgesetzt werden soll. Außerdem ist in diesem Zusammenhang erfreulich, dass bei GNOR und NABU der ausdrückliche Wunsch besteht, zukünftig einen gemeinsamen Jahresbericht für Rheinland-Pfalz zu veröffentlichen. Dazu wird neben den weiter unten benannten Mitarbeitern auch ein Vertreter des NABU im Redaktionsteam mitwirken (die Gespräche laufen gerade und die NABU-Mitglieder werden darüber noch gesondert informiert).

Die Gesamtkoordination und Erstellung des Jahresberichtes wird von MICHAEL SCHMOLZ in der GNOR-Landesgeschäftsstelle Mainz übernommen. Weitere Mitarbeiter im Redaktionsteam sind HANS-GEORG FOLZ, DOMINIK BECKER, PETER RAMACHERS und JULIA BAYER, die alle auf etablierte Strukturen, Vorlagen, Ratschläge und Unterstützung von CHRISTIAN DIETZEN zurückgreifen können. Die enge Zusammenarbeit der „alten Hasen" mit den neuen Mitarbeitern wird gewährleisten, dass der wissenschaftliche Anspruch in der bewährten Qualität beibehalten wird. Wichtigste Voraussetzung dafür ist natürlich die Unterstützung und Mitarbeit der Beobachter, die hiermit aufgerufen werden, ihre gesammelten Beobachtungsdaten aus den Jahren 2008 und 2009 möglichst bis zum 31. Januar 2010 an die folgenden Personen zu melden:

HANS-GEORG FOLZ (Rheinhessen), Hausener Str. 8, 55270 Engelstadt, e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
DOMINIK BECKER (Region Trier), e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
MELANIE WAGNER (Pfalz), GNOR-Süd, Außenstelle Fischbach, Am Königsbruch 2, 66996 Fischbach/Dahn, e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
MICHAEL SCHMOLZ (Region Koblenz, ganz RLP), GNOR-Landesgeschäftsstelle, Osteinstr. 7-9, 55118 Mainz, e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dr. CHRISTIAN DIETZEN, Goethestr. 40, 68775 Ketsch, e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um für alle Beteiligten einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sollten die Daten fristgerecht in dem bekannten Microsoft EXCEL-Format (Vorlagen zur Eingabe können bereitgestellt werden) geliefert werden! Es wäre schön, wenn wieder möglichst viele Beobachter ihre Beobachtungen zur Verfügung stellen und so zum Gelingen des Jahresberichtes beitragen würden. Denn ein derartiger Bericht lebt von einer möglichst umfassenden Datenbasis, und so wäre es sehr erfreulich, wenn wir den Datenbestand vom letzten Bericht wieder deutlich übertreffen könnten. An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass die sich in Vorbereitung befindende Avifauna Daten bis einschließlich 2009 berücksichtigen wird, so dass Ihre Beobachtungsmeldungen gleichzeitig auch noch die Datengrundlage der Avifauna verbessern wird! Wie immer werden natürlich auch andere Beiträge mit ornithologischen Inhalten und gute (Beleg-)Fotos gerne zur Veröffentlichung angenommen.

Das motivierte Redaktionsteam „Jahresbericht" freut sich auf Ihre Unterstützung und Zusammenarbeit!

Wir wünschen allen schöne Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr!

i.A. Michael Schmolz und Christian Dietzen sowie das ganze Redaktionsteam

Aufrufe: 1045 Weiterlesen

Zur "Meldepflicht" von Aegithalos c. caudatus

Veröffentlicht von am in Orn. Beobachtungen

Viele vermeintliche caudatus-Schwanzmeisen wurden lediglich anhand des (überwiegend) weißen Kopfes bestimmt. Augenscheinlich weißköpfige Individuen gibt es auch bei europaeus, so dass dieses Merkmal alleine zur zweifelsfreien Bestimmung nicht ausreicht. Daher soll anhand der Dokumentation geprüft werden, ob es sich tatsächlich um caudatus handelt und weitere Merkmale bei der Bestimmung berücksichtigt wurden.

 Faktisch ist der tatsächliche Status von caudatus in RLP völlig unklar - genau wie im Saarland auch!

Das zum Hintergrund der "Meldepflicht" für caudatus-Schwanzmeisen an die AKRP.

 CD

Aufrufe: 1126 Weiterlesen