Ornithologische Beobachtungen in Rheinland-Pfalz

Mittelrheinisches Becken

Beobachtungen, die im Raum des Mittelrheinischen Beckens getätigt wurden. Hierzu zählen etwa das Engerser Feld o.ä.

aus der Vogelwarte (2014):

Seit 2010 wurde eine massive Einwanderung auf Dauerbeobachtungsflächen im unteren Rheingau beobachtet. Hier wurden auf einer Strecke von 5km (x 80-300m) im Jahr 2012 elf Territorien kartiert, in 2013 waren es 13 (mehrfachzählungen konnten durch Fang und Farbberingung ausgeschlossen werden).

 

 Schuphan, I.(2014): Die Zaunammer (Emberiza cirlus) im Wettstreit um den Lebensraum der Zippammer (Emberiza cia) und der Goldammer (Emberiza citrinella) am Oberen Mittelrhein: Unerwartete Besiedlung des Unteren Rheingaus. Vogelwarte
 
Also Augen und Ohren auf an Rhein, Ahr .........
 
 
Viele Foren dieser Art haben inzwischen Beobachtungsmeldungen vollständig verbannt, da diese bei ornitho.de eingegeben werden können und so auch für Auswertungen zur Verfügung stehen. Ich würde mich freuen wenn dieses Forum zukünftig etwas wiederbelebt werden könnte, durch Meldungen von Besonderheiten, Ankündigungen, aktuellen Entwicklungen und sonstigen Diskussionen. Meldungen von Beobachtungslisten und einzelnen Monitoringergebnissen gehören meiner Meinung nach in ornitho eingetragen und nicht mehr hierher.

Aber darüber kann gerne diskutiert werden :-)
 
Beste Grüße,
 
Sönke
 
 
 
 

 

 

 

Aufrufe: 1285

Offstein 3.10.

Veröffentlicht von am in Mittelrheinisches Becken

Nachdem für das Wochende miserables Wetter angekündigt war, entschlossen wir (H.Birk, Dr. Hantge und ich) uns am 3.10. in der Hoffnung auf lebhaften Limikolenzug wieder nach Offstein zu gehen. Leider haben sich auch diesmal die Hoffnungen nicht voll erfüllt, obwohl trotz der Arbeiten an den Klärteichen recht gut geeignete Flächen nach wie vor zur Verfügung standen, wobei unter der Woche wahrscheinlich viel Unruhe herrscht. Wie jedes Jahr sammeln sich zu dieser Zeit immer größere Schwärme von Feldsperlingen. Ausserdem ist die "Entenbadewanne" meist recht gut gefüllt. Beobachtet wurden 39 Arten, darunter Alpenstrandläufer 7 Bruchwasserläufer 1 Feldsperlinge 33 Flussregenpfeifer 3 Kormoran 10 Krickente 80 Löffelente 1,3 immer noch Mehlschwalben 3 Reiherenten 29 (sehr wenig für Offstein) Sperber 2 Spießente 0,1 Tafelente 2,0 (sehr wenige) Wespenbussard 1 Zwergtaucher 13

Aufrufe: 1489

Zugzeit auch an der Entenbadewanne (Neuoffstein)

Veröffentlicht von am in Mittelrheinisches Becken

Samstags gerade zur Zugzeit sind für uns (Helmut Birk, Dr. Alix Hantge, Jochen + Jutta Weller, Franz Zierz und mich) die Offsteiner Teiche gerne besuchte Ziele. Zwar bedingen Arbeiten an den Teichen und sich verändernde Wasserstände immer wieder Veränderungen, aber die traditionellen, vor allem von Greifvögeln genutzte n Zugwege durch das Tal sorgen immer wieder für Überraschungen.

Am 10.8. kamen wir auf die für unsere Erwartungen recht hohe Zahl von 47 Arten, wobei ein Wanderfalke, 3 Rohrweihen, 2 Rot- und 3 Schwarzmilane, 2 Grünschenkel, 2 Flußregenpfeifer, 2 Waldis, 2 Bruchwasserläufer, 9 Kiebitze, Nachtigall + Pirol sowie 12 noch verbliebene diesjährige Brandgänse,1 Löffel- und 3 Tafelenten besonders erwähnt werden sollen.

 

Am 17.8. (immer noch 40 Arten, aber keine Elster, keine Amsel) begrüßte uns

  • 1 Fitis. Bemerkenswert waren u.a. noch
  • rd 20 Mauersegler
  • 15 Kiebitze
  • 2 Waldis
  • 1 Grünschenkel
  • 4 Flußuferläufer
  • 7 Brandgänse iuv
  • 2,2 Löffelenten
  • 83 Reiherenten
  • 2,2 Tafelenten
  • 1 Habicht iuv
  • 1 Baumfalke
  • 3,4 Rohrweihen
  • 1 Wespenbussard
  • 8 Mäusebussarde
  • 2 Hohltauben
  • 7 Schwanzmeisen
  • 10 Bienenfresser und
  • die wie fast immer ansehnliche Schar an Feldsperlingen.

 

 

Aufrufe: 1522

Urmitzer Werth bei Neuwied heute morgen

Veröffentlicht von am in Mittelrheinisches Becken

Wetter: diesig/neblig 0 Grad C:

 

1 Bekassine

1,0 Schellente

1,1 Gänsesäger

39 SCHWARZMILANE - alle auf den Bäumen der Insel sitzend - Zugstau ?

 

mfg

Aufrufe: 1573

Mühlental Koblenz-Ehrenbreitstein

Veröffentlicht von am in Mittelrheinisches Becken

Er kommt - der Frühling! Zwar noch etwas verhalten, aber gut zu hören: Eine singende Singdrossel im Koblenzer Mühlental. Das wirkte wohl irgendwie ansteckend, denn auch eine Amsel gab einige Strophen ihres Repertoires zum Besten. 

Aufrufe: 1523

Gänsesäger an der Wied - heute morgen

Veröffentlicht von am in Mittelrheinisches Becken
  • Heute morgen 6 männl. Gänsesäger, weibl. konnten in der Vorbeifahrt nicht erkannt werden.
  • Ort: Stausee Altwied
Aufrufe: 1606

Test-Eintrag mit Hinweisen

Veröffentlicht von am in Mittelrheinisches Becken

Dies ist ein Testeintrag. Ich vergebe die Kategorie: Mittlrheinischens Becken und füge "tags" (Schlagwörter) hinzu.

Kategorien:

Oberhalb des Beitragstitels gibt es die Option, eine vorgegebene Kategorie auszuwählen. Hier habe ich begonnen, naturräumliche Großeinheiten zu listen. So können Beobachtungen an verschiedenen Stellen der webpage attraktiv gefiltert werden.

Schlagwörter (neudeutsch: tags):

Direkt unterhalb der Eingabemaske können bis zu 5 Schlagwörter vergeben werden. Diese bitte - wie gewohnt  - für Landreis-Kennzeichen, Vogelarten oder Gebietsnamen nutzen.

Medienmanager

Wer möchte, kann gerne Fotos oder Videos zu den Beobachtungen beifügen. Dazu bitte den Medienmanager (oben neben dem Benutzerfoto) verwenden. Oder einfach unterhalb des Beitragtitels: "Medium einfügen".

b2ap3_thumbnail_Neuntoeter_by_S.Roesner2.jpg

Junger Neuntöter (Lanius collurio), aufgenommen in Bialowieza, Ostpolen, Sommer 2012. Canon EOS D-SLR, EF 500 mm, aufgelegt.

 

Aufrufe: 1703